News

1. & 2. Selektionsrennen in Altenberg

1. & 2. Selektionsrennen in Altenberg

01.11.2010

Vergangene Woche fanden in Altenberg die ersten beiden Selektionsrennen der Schweizer Skeletonis statt. Nach nur mässigen Trainingsresultaten rechnete sich Lukas nicht allzu grosse Chancen auf eine Topplatzierung aus. In den Rennen fuhr er dann aber zweimal auf den sehr guten zweiten Platz.

 

1. Selektionsrennen Altenberg

1. Daniel Mächler             59.23 / 1:00.57         1:59.80
2. Lukas Kummer           1:00.42 / 1:01.67        2:02.09        +2.29
3. Florentin Spadin         1:00.29 / 1:01.85        2:02.14        +2.34
4. Michi Höfer                 1:01.11 / 1:02.18        2:03.29        +3.49
5. Pierre-Henri Vulliens  1:02:37 / 1:02.74        2:05.11         +5.31

2. Selektionsrennen Altenberg

1. Daniel Mächler           59.38 / 1:00.48            1:59.86
2. Lukas Kummer           59.99 / 1:01.18            2:01.17        +1.31
3. Michi Höfer                 1:00.84 / 1:01.21         2:02.05        +2.19
4. Florentin Spadin         1:03.06 / 1:02.06        2:03.29        +5.26


Trainingslager Sigulda, Lettland

Trainingslager Sigulda, Lettland

26.10.2010

Endlich ist der Sommer vorbei! Nach vielen intensiven Trainingsstunden im Kraftraum und auf der Leichtathletikanlage ging es vergangene Woche mit dem Skeletonfahren wieder los. Für die ersten Fahrten der Saison reiste Lukas zusammen mit sechs anderen Schweizern nach Sigulda in Lettland. Dort fand er eine ausgzeichnete Infrastruktur für die Saisonvorbereitung vor. Mit einer Bobbahn, einem Kraftraum, einer Sprintbahn, einer vereisten Startbahn und einer Werkstatt direkt nebeneinander, konnte er sich optimal auf die bevorstehende Saison vorbereiten. Er absolvierte fast täglich sechs Fahrten vom Juniorenstart und konnte so das Fahrgefühl sehr schnell zurückgewinnen. Dank der Hilfe von Danis Dukurs und Ueli Geissbühler konnten auch noch letzte Änderungen am Schlitten vorgenommen werden.

Nächstes Wochenende gilt es dann das erste Mal wieder ernst. Zusammen mit der kompletten Schweizer Nationalmannschaft reist Lukas heute nach Altenberg, wo die ersten zwei Selektionsrennen stattfinden werden. Aufgrund der Resultate in den Selektionen werden anschliessend die einzelnen Rennserien beschickt. Aufgrund der guten Trainings im Sommer und den ersten Fahrten in Sigulda ist Lukas für die bevorstehenden Vergleiche mit seinen schweizer Kollegen optimistisch.


Sieg an den Skeleton Startschweizermeisterschaften in Andermatt

Sieg an den Skeleton Startschweizermeisterschaften in Andermatt

11.09.2010

An den Skeleton Startschweizermeisterschaften konnte Lukas seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Der Einstieg in die neue Saison ist ihm somit gut gelungen.

Ein solcher Sieg zu Beginn der Saison motiviert zusätzlich für die bevorstehenden Selektionsrennen und stärkt  das Selbstvertrauen. Denn in den kommenden Wochen stehen nochmals einige harte Trainingswochen auf dem Programm, bevor es dann Mitte Oktober für die ersten Fahrten auf Eis nach Sigulda, in Lettland, geht.


Tests im Windkanal und Starttraining in Andermatt

Tests im Windkanal und Starttraining in Andermatt

29.08.2010

Am Freitag 27. August konnte Lukas vom Verband aus Tests im Windkanal der Firma RUAG in Emmen durchführen. Ziel des Tests war es, die optimale Liegeposition auf dem Schlitten zu finden, um so im Winter  aerodynamisch zu den Besten zu gehören. Für Lukas war es eine sehr wichtige Erfahrung zu lernen, wie viel bereits nur kleine Veränderungen in der Position ausmachen können.

Mit diesen Positionstests kam bei Lukas auch wieder das lang ersehnte Fahrfeeling auf und er freut sich jetzt schon auf die ersten Fahrten Mitte Oktober.

Am Weekend vom 28./29. August fand auch noch ein kurzer Trainingszusammenzug in Andermatt statt. Ziel dieses Trainingsweekends war die technische Verbesserung des Starts. Das Weekend galt  aber auch der Vorbereitung für die Startschweizermeisterschaften vom 11. September 2010 in Andermatt. Lukas konnte nach nicht ganz optimaler Sommervorbereitung in den vergangenen Wochen, aufgrund einer muskulären Verletzung, bereits wieder volle Starts durchführen und auch die Zeiten waren ganz ansprechend und stimmen ihn somit für die Startschweizermeisterschaften zuversichtlich.


15. Rang in Park City

15. Rang in Park City

22.01.2010

Beim letzten Internationalen Skeletonrennen dieser Saison belegte Lukas Kummer den guten 15. Platz. Wie bereits in den vergangenen Wochen konnte er sich am Renntag steigern. Mit dieser ausgezeichneten Leistung konnte er eine erfolgreiche Saison, in der er viele neue Erfahrungen sammeln konnte, abrunden.

Rangliste