News

Top und Flop

Top und Flop

28.11.2009

In der vergangenen Woche fanden die ersten beiden Europacuprennen in Königssee statt. Während den Trainings konnte Lukas gute Resultate erzielen und platzierte sich jeweils um den zehnten Platz. Für die Rennen setzte er sich somit das Ziel zwei Top Ten Ränge rauszufahren.

Topmotiviert ging er am Freitag an den Start. Mit der Vierbesten Startzeit und einer guten Fahrt bis zur dritten Zwischenzeit konnte er sich auf den zweiten Zwischenrang vorkämpfen. Doch leider stürzte Lukas Aufgrund eines Fahrfehlers. Glücklicherweise verlor er nie ganz den Kontakt zum Schlitten und konnte noch ins Ziel fahren! Aber die gute Ausgangslage war somit zunichte und die Qualifikation für den zweiten Lauf (Top 20) hat er auch verpasst. Über den 26. Rang  war er sehr enttäuscht, vor allem weil er wusste, was eigentlich möglich gewesen wäre.

Rangliste

Für das zweite Rennen wollte Lukas sich optimal vorbereiten und versuchte den Sturz vom Vortag abzuhaken.  Aufgrund des schlechten Resultates vom Vortag,  musste er mit der Startnummer 26 von 32 ins Rennen.  Lukas sagte: “Vor diesem Rennen war ich sehr nervös. Ich wusste, dass ich es kann und wollte es nun unbedingt beweisen.“ Auch der Respekt vor der Bahn nach dem Sturz war natürlich vorhanden. Den ersten Lauf brachte er sturzfrei hinter sich, was ihm wieder die nötigte Sicherheit  gab. Aufgrund diverser kleiner Fehler klassierte er sich im Zwischenklassement  auf dem 12. Rang. Im zweiten Lauf konnte er dann befreit und locker fahren. Mit der besten Startzeit im zweiten Lauf und der siebt besten Laufzeit konnte er sich noch auf den ausgezeichneten 7. Rang vorkämpfen. Lukas war überglücklich nach dem Rückschlag vom Vortag mit einer Top Ten Klassierung nach Hause fahren zu können. 

Rangliste

Jetzt freut er sich auf die bevorstehende Trainingswoche in Igls mit dem SMBC und dem Race Team Albrecht.


Dritter Rang am Internationalen Eröffnungsrennen in Igls

Dritter Rang am Internationalen Eröffnungsrennen in Igls

08.11.2009

Beim ersten Skeletonrennen der aktuellen Saison konnte sich Lukas Kummer gut in Szene setzen. Mit zwei guten Startzeiten von 5.06 setzte er jeweils die Basis für den Erfolg. Aufgrund eines Fahrfehlers auf halbem Weg klassierte er sich nach dem ersten Lauf auf dem sechsten Zwischenrang. Der zweite Lauf gelang ihm besser und somit erreichte er in der Endabrechnung doch noch den guten dritten Platz.

Rangliste


Erfolgreiche Selektionsrennen und Trainingslager

Erfolgreiche Selektionsrennen und Trainingslager

31.10.2009

In den vergangenen drei Wochen war Lukas in verschiedenen Trainingslagern und hat ausserdem die vier Selektionsrennen zur Qualifikation für den Weltcup und Intercontinentalcup bestritten. Sein Ziel war es, möglichst viele Fahrten zu machen und von dem guten Coaching in den Trainingslagern zu profitieren. In dieser Weise  wollte er sich bestmöglich auf die bevorstehende Europacupsaison vorbereiten.Die ersten beiden Qualifikationsrennen fanden in Lillehammer statt. Lukas konnte sich von Training zu Training steigern und im Rennen dann seine eigene Bestleistung abrufen. Mit zwei super Zeiten und nur 0,5 sec. Rückstand auf den Drittplatzierten erreichte er den vierten Rang  beim ersten Rennen.

Am Tag danach wollte er im zweiten Rennen seine gute Leistung des Vortages bestätigen. Dies gelang ihm im ersten Lauf nicht schlecht. Im zweiten Lauf schlichen sich dann aber ein paar Fehler ein und er büsste noch eine gute Sekunde mehr ein.   (Resultate & Bericht SBSV)

Nach den Rennen in Lillehammer ging es nach Winterberg wo das dritte und vierte Rennen stattfanden. In den Trainings zeichnete sich immer mehr ab, dass Lukas recht nahe an die weltcuperprobten Fahrer hinfahren kann.

Bei dem dritten Selektionsrennen nutzte er dann seine Chance und profitierte von den Fehlern der andern und erzielte den sensationellen zweiten Rang. Das vierte Selektionsrennen beendete er auf Rang fünf. Somit zog er sein Streichresultat beim letzten Rennen ein. Er kann aber auch mit diesem vierten Rennen zufrieden sein, da er zwei konstante Läufe ins Ziel brachte.

Die Selektionen im Gesamten beendete er auf dem vierten Rang und ist nun sehr optimistisch für die bevorstehenden Europacuprennen. (Resultate & Bericht SBSV)

 

Nach dem Trainingslager mit dem Verband und den Selektionen reiste Lukas für ein Mini-Trainingslager nach Königssee. Mit dem Race Team Albrecht hatte er dort die Möglichkeit ein paar Trainingsfahrten zu machen. Dies war für ihn sehr wichtig, da die Bahn für ihn bis zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt war und die ersten beiden Europacuprennen dieser Saison auf dieser Bahn ausgetragen werden. So  konnte er erste Erfahrungen sammeln und ist sehr zuversichtlich für das erste Europacuprennen Ende November in Königssee.

Direkt von Königssee aus ging es weiter nach Altenberg in den Osten Deutschlands. Altenberg ist bekannt als eine der schwierigsten Bahnen. Auch in Altenberg wird ein Doppel-Europacuprennen stattfinden. Somit war dies eine  super Vorbereitung auf diese Rennen.

Nach diesen drei anstrengenden Wochen ist Lukas nun für ein paar Tage zurück in der Schweiz, bevor es am kommenden Weekend nach Innsbruck ans Eröffnungsrennen geht und Ende November der Europacup beginnt.


Sieg an den Startschweizermeisterschaften in Andermatt

Sieg an den Startschweizermeisterschaften in Andermatt

27.09.2009

An den diesjährigen Startschweizermeisterschaften, welche in Andermatt auf der eigens dafür gefertigten vereisten Startanlage stattfanden, konnte Lukas mit seinen schnellen Startzeiten auftrumpfen und holte sich den Schweizermeister-Titel.

Für die bevorstehenden Selektionen und internationalen Rennen gibt ihm das viel Selbstvertrauen, da er sich auf seinen schnellen Start verlassen kann. Er hofft nun in den kommenden Trainingslagern möglichst grosse Fortschritte im fahrerischen Bereich zu machen, damit er seine Ziele während der Saison erreichen kann.

In den kommenden Tagen wird Lukas in Andermatt nochmals an seinem Start arbeiten, um diesen weiter perfektionieren zu können. Dort hat er dank der super Infrastruktur die Möglichkeit unter professionellen Bedingungen zu trainieren.

Er dankt bereits jetzt seinem Umfeld für die super Unterstützung im Vorfeld der Saison, sowie seinen Sponsoren und Supportern für deren Beitrag und hofft auf eine erfolgreiche Saison mit vielen Höhepunkten.


4. Weltcup LIVE aus Winterberg

30.11.-1

Am Freitag 7. Dezember um 14:00 findet das 4. Weltcup Rennen in Winterberg statt. Lukas wird mit der Startnummer 28 um ca. 14:50 ins Rennen starten! Das Rennen wird unter dem folgenden Link auf Youtube Live übertragen. Weitere Infos unter www.fibt.com http://m.youtube.com/#/user/bobskeletv?desktop_uri=%2Fuser%2Fbobskeletv&gl=DE