News

Titelverteidigung an den Schweizer Startermeisterschaften

Titelverteidigung an den Schweizer Startermeisterschaften

02.09.2012

Die Schweizer Startermeisterschaften fanden am Wochenende vom 1. & 2. September in Andermatt auf der speziell dafür angefertigten Anschubbahn statt. Dieser Wettkampf bildet auch den Startschuss in die Saison 2012/2013 mit dem Saisonhöhepunkt, den Bob- und Skeleton Weltmeisterschaften 2013 in St. Moritz. 

Nach intensivem Sommertraining und einem Trainingslager in Andermatt anfangs August, war Lukas sehr zuversichtlich und fühlte sich in einer guten Verfassung. Einmal mehr konnte er seine guten Trainingsleistungen abrufen und gewann auch die diesjährige Austragung der Startermeisterschaften vor den beiden Athleten des SC Limmattal, Florentin Spadin und Ronald Auderset. Resultate

In der kommenden Woche steht ein weiteres sehr intensives Trainingslager mit dem Sika-Team in Lettland an. Ziel der Woche ist es wieder erste Starts auf Eis absolvieren zu können. 


1. Team Training in Andermatt

1. Team Training in Andermatt

01.07.2012

Anfangs Juli traf sich das Schweizer Skeleton Team in Andermatt zum ersten gemeinsamen Trainingsweekend. Neben diversen administrativen Informationen von der neuen Sportchefin, Kerstin Szymkowiak und dem neuen Nationaltrainer Michael Grünberger wurde selbstverständlich auch fleissig trainiert. Am Samstag fand ein Leistungstest statt, welcher den Athleten aufzeigen sollte, wo sie im Vergleich zu den andern Athleten stehen. Weiter wurde auf der eigens dafür angefertigten Startbahn in Andermatt an der Starttechnik gefeilt. Das Weekend war sehr erfreulich und zeigte Lukas auf, dass er auf dem richtigen Weg ist und sich die harten Trainingseinheiten in den vergangen Monaten gut investiert sind. 


Skeleton Promo & Sommertraining

Skeleton Promo & Sommertraining

13.05.2012

Am diesjährigen Baselbieter Schnuppersporttag war auch der Bob- und Skeletonclub Baselland präsent und versuchte den Nachwuchssportlern das Bob und Skeleton fahren näher zu bringen. Es kamen einige junge, begeisterte Sportler, um mal einen Bob von nahem zu sehen und einen Skeleton anstossen zu können. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit, daher war die Beteiligung nicht allzu gross. Dennoch war es ein super Event und der Bob- und Skeleton Club Baselland hofft auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.

Neben dem abwechslungsgreichen Promo Event am Weekend hat für Lukas seit vier Wochen wieder der harte Trainingsalltag begonnen. Mit sechs Trainingseinheiten pro Woche bereitet er sich auf die kommende Saison mit dem Ziel Heim-Weltmeisterschaften (1. / 2. Feb. 2013) in St. Moritz vor. Aktuell steht viel Kraft und Sprint auf dem Trainingsplan. Dazu kommen noch Trainingseinheiten wie Koordination und Techniktraining für den Start. 

News rund um das Aufbautraining und einblicke in den Trainingsalltag von Lukas werden unter der Facebook Fanpage laufend aufgeschaltet.


Skeleton WM in Lake Placid

Skeleton WM in Lake Placid

21.02.2012

An den Skeleton Weltmeisterschaften, welche auf der traditionsreichen Bahn von Lake Placid, USA stattfanden, belegte Lukas  den 23. Schlussrang. Nach drei Rennläufen verpasste er die anvisierte Top 20 Platzierung klar. Zeitgleich platzierte sich auch Teamkollege Michael Hoefer auf dem 23. Rang. Gewonnen wurden die Weltmeisterschaften vom lettischen Saison Dominator Martins Dukurs.

Das Resultat ist Sinnbild einer für Lukas nicht ganz zufriedenstellenden Saison. Trotzdem konnte er in der vergangenen Saison viele neue wertvolle Erfahrungen sammeln, die Ihm in Zukunft sicherlich weiterbringen werden. Für verschiedene Material- und Abstimmungstests wird Lukas in den kommenden Tagen nochmals nach St.Moritz und Sigulda reisen und so die aktuelle Saison ausklingen lassen. Ab mitte April geht es wieder mit dem Sommertraining für die Saison 2012/2013 los.


20. Rang beim WC-Final in Calgary

08.02.2012

Beim letzten WC Rennen der laufenden Saison erreichte Lukas wieder einmal den zweiten Lauf der besten 20 Athleten. Mit einem soliden ersten Lauf qualifizierte er sich als 20 für den zweiten Lauf wo er sich leider nicht mehr verbessern konnte. Viel wichtiger war jedoch, dass Lukas den zweiten WC Platz für die Schweiz sichern konnte, welcher zwischenzeitlich virtuell verloren war. Gleichzeitig bedeutete die Sicherung des zweiten WC Platzes die Qualifikation für die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften in Lake Placid, USA welche in den kommenden zwei Wochen stattfindet.