News

22. Rang auf der Olympiabahn in Whistler, Kanada

04.02.2012

Auf der Olympiabahn von 2010 erreichte Lukas lediglich den 22. Rang und verpasste somit einmal mehr den zweiten Lauf der Besten zwanzig Athleten. Nach einem sehr guten Start bekundete er auf der technisch sehr anspruchsvollen Hochgeschwindigkeitsstrecke vor allem im unteren Bahnteil grosse Mühe und der erhoffte Exploit blieb leider aus.

Kommende Woche findet in Calgary bereits das letzte Weltcuprennen der aktuellen Saison 2011/2012 statt.
 


Enttäuschung beim Heimweltcup

20.01.2012

Beim Heimweltcup in St.Moritz konnte Lukas leider nicht überzeugen und belegte lediglich den 25. Rang. Ein grober Fahrfehler kurz nach dem Start verhinderte eine bessere Platzierung.

Nach den ersten sechs Weltcuprennen in Europa, mit nur einem Top 20 Ergebnis, ist die Bilanz für Lukas nicht zufriedenstellend. Es folgen nun aber noch zwei Weltcuprennen in Kanada, sowie die Weltmeisterschaften in Lake Placid, USA.
 


In Königssee vom Schnee gestoppt

In Königssee vom Schnee gestoppt

14.01.2012

Beim 5. Skeleton Weltcup Einsatz in Königssee hatte Lukas keine Chance auf eine Top Platzierung. Trotz einer soliden Fahrt erreichte er lediglich den für ihn enttäuschenden 24. Rang. Der Sprung unter die Besten 20 blieb ihm mit der Startnummer 25 aufgrund des ab Startnummer 15 stark zunehmenden Schneefalls verwehrt. 

Am Samstag 21. Januar um 9:00 Uhr steht nun der Heimweltcup in St.Moritz auf dem Programm. Lukas freut sich natürlich über jede Unterstützung an der einzigartigen Natureisbahn in St. Moritz.


15. Rang an den Europameisterschaften

07.01.2012

Beim 4. Skeleton Weltcup im deutschen Altenberg, welcher gleichzeitig als Europameisterschaften gewertet wurde, erreichte Lukas in der aktuellen Saison das erste Mal den Final der besten 20 Athleten. Nach zwei durchzogenen Läufen, aber mit jeweils der sechst besten Startzeit, belegte er in der Endabrechnung den guten 20. Platz im Weltcupklassement und den 15. Rang an den Skeleton Europameisterschaften. Es scheint, als konnte er die gute Energie von den Schweizermeisterschaften mitnehmen, was ihn nun für die weiteren Rennen optimistisch stimmt. Weiter geht es nächste Woche mit dem 5. Weltcuprennen in Königssee.


Vize-Schweizermeister

Vize-Schweizermeister

31.12.2011

An den Skeleton Schweizermeisterschaften in St.Moritz belegte Lukas den guten 2. Platz hinter dem Olympia-Teilnehmer Pascal Oswald. Das gute Resultat gibt Lukas neues Selbstvertrauen für die bevorstehenden Weltcuprennen und stimmt ihn optimistisch. Bereits am Freitag finden in Altenberg die Europameisterschaften statt.